Maratona, Calendario e Novit. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

 Salzkammergut Trophy

radmarathon.at auf Facebook radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Salzkammergut Trophy

4. Bergzeitfahren auf den Altausseer Hausberg: Viele neue Sieger am Loser

Bei der vierten Auflage des Loser Bergzeitfahren am 23. September 2023 standen viele neue Sieger am Podest. Irina Krenn aus dem Goiserer Tal konnte ihren Sieg aus dem Vorjahr in der MTB-Wertung aber wiederholen. Manuel Pliem siegte auf dem Rennrad mit Streckenrekord.

Bergzeitfahren auf der Loser-Panoramastraße für Rennräder und Mountainbikes (Foto: Peter Perstl)

Bergzeitfahren auf der Loser-Panoramastraße für Rennräder und Mountainbikes (Foto: Peter Perstl)

Der Loser und das Ausseerland zeigten sich am Renntag von ihrer kühlen Seite. Im Ziel auf 1.600 Meter Seehöhe bei der Loseralm herrschten mit knapp über 0 Grad und eisigem Wand fast winterliche Verhältnisse. Die 90 TeilnehmerInnen kamen über die 15 Kehren und 9 Kilometer aber trotzdem ordentlich ins Schwitzen.

Rennräder: Michaela Schönberger und Manuel Pliem erfolgreich
In der Rennrad-Wertung war der Altausseer Manuel Pliem – vor wenigen Wochen Gewinner der Bronze-Medaille bei den Österr. MTB-Marathonmeisterschaften - eine Klasse für sich. In neuer Rekordzeit von 27:38 Minuten gewann Pliem (Team Pure HUMANPWR) vor den beiden Salzburgern Kevin Hinterberger (Sport:Werk) und Johannes Hirschbichler (Team Pure HUMANPWR).

Bei den Damen siegte Michaela Schönberger (r2-bike.com MTN CRW) aus Bruck/Mur mit einer tollen Leistung in 36:41 Minuten vor den beiden Oberösterreicherinnen Laura Meindlhuber (Wels) und Johanna Fellinger-Hader (Linz).

pic
Die SiegerInnen der Rennrad- und MTB-Wertung:
Peter Eisl, Irina Krenn, Michaela Schönberger und Manuel Pliem (Foto: Peter Perstl)

Mountainbike-Wertung: Irina Krenn und Peter Eisl siegten
Die Wertung bei den Mountainbikern konnten zwei „Local-Heros“ für sich entscheiden. Bei den Damen standen zwei Mountainbikerinnen aus Bad Goisern am Siegerpodest ganz oben. Es jubelte die Vorjahressiegerin Irina Krenn (Goisern Bikeworld) mit einer Zeit von 43:46 Minuten auf Rang eins und Nicole Krenn (Unicycle Krenn-Twins) über Rang zwei. Auf dem dritten Platz landete Petra Schier aus Linz.

Die Herrenwertung gewann Peter Eisl aus Strobl (Berni´s Bikeshop) in 33:06 Minuten vor dem Gosauer Alexander Thaler (Mauna Loa). Auf Rang drei und somit ebenfalls aufs Siegerpodest schaffte es Johannes Hufnagl aus Gmunden (Radsport Team Hochhauser).

pic
Beim 4. Loser-Bergzeitfahren waren auch wieder Teilnehmer mit Skiroller unterwegs (Foto: Peter Perstl)

Von den über 100 gemeldeten TeilnehmerInnen schafften es 83 in die Ergebnisliste. Neben den Bikern bezwangen auch zwei Athleten mit Skirollern die 15 Kehren auf den Loser.

„Der Hausberg des Ausseerlandes lieferte wieder eine tolle Naturkulisse für das spannende Bergzeitfahren. Ein „Danke“ für die tolle Zusammenarbeit gebührt den Hagan Lodge Alpenparks, der Bergrettung Altaussee und dem WSV Altaussee!“ so Gregor Lindpointner vom MTB Club Salzkammergut.

Ergebnisse
Das gesamte Ergebnis vom 4. Loser Bergzeitfahren inkl. allen Altersklassen ist unter www.trophy.at/bergzeitfahren zu finden.

pic
Manuel Pliem auf dem Weg zur Rekordzeit beim 4. Loser-Bergzeitfahren (Foto: Gregor Lindpointner)

Text: PM/MTB Club Salzkammergut/Peter Perstl

Artikel vom 25.09.2023

 

  • Foto (15) alle anzeigen ...
  • Foto upload | Altri foto

 

Stampa | Mappa del sito | Colofone | Privacy
© 2023 www.radmarathon.at