Ultra Rad Challenge
Kitzbüheler Radmarathon Trainingscamp Andy Schleck

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

 Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook radmarathon.at auf Instagram radmarathon.at auf YouTube

Austria Top Tour

Österreichische Meisterschaften im Rahmen des Race Around Niederösterreich

Bei der 6. Auflage am 10./11. Mai 2024 werden auch die ÖM Ultra in der Solokategorie gekürt. Damit schenkt der Österreichische Radsportverband dem RAN nach 2020 (solo) und 2022 (2er-Teams) heuer erneut das Vertrauen eine nationale Meisterschaft auszutragen. Mit St. Aegyd am Neuwalde gibt es zudem einen neuen Hotspot.

Philipp Kaider siegte 2023 in der Solokategorie (Fotos: Race Around Niederösterreich)

Philipp Kaider siegte 2023 in der Solokategorie (Fotos: Race Around Niederösterreich)

„Wir freuen uns riesig, heuer wieder nationale Meisterschaften austragen zu dürfen. Es ist für uns als Veranstalter eine besondere Ehre in Weitra die schnellsten Männer und Frauen Österreichs ehren zu können!“, so das Veranstalterteam.

Neu: 2er-Team unsupported
Das RAN hat sich mittlerweile zum teilnehmerstärksten Ultrarennen in der Kategorie „supported“ weltweit entwickelt. Mit der „unsupported“ Kategorie (2er-Team) wurde heuer eine neue Kategorie eingeführt, die für die Premiere auch schon recht gut angenommen wurde.

Kleine Sache, große Auswirkung
Wer sich nach 600 km mit 6.000 hm rund um Niederösterreich dann zum österreichischen Meister bzw. österreichischen Meisterin kürt, wird wieder eine spannende Angelegenheit. Der dreimalige RAN-Sieger Christoph Strasser, der den Titel 2020 holte, wird es definitiv aber nicht sein. Auch wenn der Steirer heuer für seinen Vortrag „Der Weg ist weiter als das Ziel 2.0“ nach Weitra zurückkehren wird (Details siehe weiter unten) wird er beim RAN selbst nicht am Start stehen.

Als großer Favorit wird bei den Herren der Vorjahressieger Philipp Kaider gehandelt, der nach seinem Malheur bei den Meisterschaften vor vier Jahren alles geben wird, den Titel nach Niederösterreich zu holen: „2020 habe ich völlig überlesen, dass ich für die ÖM-Wertung eine Lizenz beim Österreichischen Radsportverband lösen muss. So bin ich trotz meines 2. Platzes in der Gesamtwertung nicht hinter Straps (Anm.: Spitzname von Christoph Strasser) am Meisterschaftstreppchen gestanden. Das tat schon weh, das passiert mir sicher kein zweites Mal“, so der Weinviertler, der in der Zwischenzeit 24-Stunden Weltmeister wurde und in Rekordzeit (19h) durch Österreich radelte.

Bei den Damen zählt Angelika Kuhn bei ihrem dritten Antritt zur großen Favoritin. Wie es sich anfühlt beim RAN auf dem Podium zu stehen, weiß die Oberösterreicherin bereits. 2022 belegte sie den 3. Platz.

St. Aegyd neuer Hotspot
"Wir freuen uns als einzige offizielle RAN-Gemeinde, die Athleten begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung bietet uns eine gute Gelegenheit die Tourismusgemeinde einem sportlich interessiertem Publikum vorzustellen und dadurch den Bekanntheitsgrad von St. Aegyd weiter zu erhöhen. Neben dem mittlerweile überaus bekannten Nordischen Zentrum mit dem umfangreichen Langlaufgebiet können wir im Rahmen dieser Veranstaltung auch auf die vielen Möglichkeiten zur sportlichen Aktivität in den Sommermonaten hinweisen", so Bürgermeister Karl Oysmüller.

Zwischen 08:00 und 14:00 Uhr werden die Teilnehmer:innen den Marktplatz passieren, wo sie einen Pflicht-Stopp einhalten müssen. Ab der ersten Minute wird darüber im RAN-Livestream berichtet und den Teilnehmer:innen ein Interview abgerungen, wie es ihnen auf den bisher knapp 436 von insgesamt 600 km ergangen ist. "Wir wollen den Teilnehmern einen gebührenden Empfang bereiten und für die Fans bzw. dem interessierten Publikum eine nettes Fest für Jung und Alt organisieren - St. Aegyd freut sich auf die Zusammenarbeit!", so der Bürgermeister der 1800 Einwohner zählenden Gemeinde im südlichsten Mostviertel abschließend.

pic
Christoph Strasser und Elena Roch holten sich 2020 die österreichischen Meistertitel Ultra in der Solokategorie

Anmeldung läuft noch
„Das Teilnehmerfeld ist aber noch nicht komplett. Bis 15. April läuft die Anmeldung noch und bis Ende Februar gibt es für die diesjährige Auflage noch die Möglichkeit einer vergünstigten Anmeldung“, steuern die Organisatoren auf das zahlenmäßig zweitstärkste Jahr zu.

www.ran-bike.at

Exklusives Meet & Greet mit Christoph Strasser
Christoph Strasser wird mit seinem Vortrag „Der Weg ist weiter als das Ziel 2.0“ am 12. April in Weitra gastieren. Exklusiv für alle RAN-Teilnehmer:innen gibt es einen besonderen Leckerbissen: Von 18:30 – 19:00 Uhr steht er Rede und Antwort und hat den ein oder anderen Tipp für derartige Herausforderungen parat. Die Anzahl ist auf max. 20 Personen beschränkt (first come – first served). Neben dem Ticket ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

Karten unter eventjet.at, unter www.ultracyclingshop.com oder beim Tourismusservice in Weitra.

RAN Facts - Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!
6. Race Around Niederösterreich (RAN)
Start-/Zielort: Weitra
Datum: 10./11. Mai 2024
600 km mit 6.000 Höhenmeter nonstop im Uhrzeigersinn rund um Niederösterreich
supported/unsupported

Text: PM/RAN

Artikel vom 22.02.2024

 

  • Galerie (1)
  • Fotos (31) alle anzeigen ...
  • Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

  • Videos (3)
  • RAN2021 ORF Sport Bild
    08.05.2021

    ORF Sport Plus - Highlights RAN 2020
    19.09.2020

    Race Around Niederösterreich, Highlights ORF Sport Plus
    04.05.2019

  • Mehr Videos

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Cookie Einstellungen
© 2024 www.radmarathon.at