Maratona, Calendario e Novità. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Das war das Lindkogelrennen 2017

Am 16.9.2017 veranstaltete der ARBÖ Radclub Trumau das 7. Lindkogelrennen. Bei herbstlich kühlen, aber trockenen Wetterverhältnissen starteten um 10.30 Uhr insgesamt 94 motivierte Biker, darunter 5 Frauen, von der Schwechatbrücke rauf zum Eisernen Tor.

Sieger und absolut schnellster am Berg war Andreas Waldmann (Foto: RC Trumau)

Sieger und absolut schnellster am Berg war Andreas Waldmann (Foto: RC Trumau)

Dettaglio

Dettaglio dello questo evento

Link

www.lindkogelrennen.at

Altre novità

31.08.2017

Lindkogelrennen aufs Eiserne Tor am 16. September 2017

29.08.2016

Lindkogelrennen am 17. September 2016

28.09.2015

Das war das 5. Lindkogelrennen 2015

25.08.2015

Lindkogelrennen am 19. September 2015

22.09.2014

Christoph Soukup gewinnt Lindkogel MTB-Bergrennen 2014

27.08.2014

Lindkogelrennen am 20. September 2014

Sieger und absolut schnellster am Berg war Andreas Waldmann (RC ARBÖ Garmin Merida PSV, Wien). Er bewältigte die Strecke über 9,6 km mit 604 Höhenmetern und einer maximalen Steigung von 20 % in einer Zeit von 31:08,50, gefolgt von Martin Rauscher (ARBÖ Radclub Trumau) in 32:13,40 und dem mehrfachen MTB-Staatsmeister und Lokalmatador Kurt Pospichal in 32:16,10 auf Platz 3. Bei den Damen schaffte es Anita Zankl (DSV) in einer Zeit von 41:50,90 die Schnellste am Berg zu sein, Platz 2 ging an Claudia Eder in 46:19,00 und Alexandra Schwalm belegte mit 49:46,50 den dritten Platz bei der Damenwertung.

Nach einer Stärkung und der anschließenden Siegerehrung im Schutzhaus Eisernes Tor wurden alle SiegerInnen in gemütlicher Atmosphäre würdig gefeiert. Ebenfalls geehrt wurden der jüngste Teilnehmer – Hannes Hnilicia, Jg. 2004 – und der älterste Teilnehmer – Peter Kropf, Jg. 1940.

Eine attraktive Tombola mit Hauptpreis ein Mountainbike im Wert von 1600,- Euro, zur Verfügung gestellt von Bobby’s Sport Shop, Leobersdorf, sowie zahlreiche weitere tolle Sachpreise rundeten die Veranstaltung ab.
„Schön, dass das Rennen reibungslos und unfallfrei abgelaufen ist!“ so Rennleiter Aringer „und nach dem Rennen ist vor dem Rennen; wir freuen uns schon, wenn 2018 der Berg wieder ruft!“

Besonders zu erwähnen sind die vielen freiwilligen Helfer des ARBÖ Radclub Trumau, ohne deren tatkräftiger Unterstützung so eine Veranstaltung nicht durchzuführen wäre. Ein besonderer Dank gilt der Familie Aringer, für die zur Verfügung Stellung der Infrastruktur sowie den zahlreichen Sponsoren des Lindkogelrennens 2017!

Alle Ergebnisse und Bilder
zum Rennen online unter www.lindkogelrennen.at.

Artikel vom 19.09.2017

 

Foto (9)

 

Foto upload | Altri foto

 

Videos (0)

keine Videos

Altri video

 

Artikel versenden manda | Artikel drucken stampa | indietro

Stampa | Mappa del sito | Colofone
© 2017 www.radmarathon.at