Ultra Rad Challenge
Race Across Austria

Bikemarathons and News. Austria, Germany, Switzerland, Italy, Central Europe

german english italian

 Salzkammergut Trophy

radmarathon.at auf Facebook radmarathon.at auf Instagram radmarathon.at auf YouTube

Ultra Rad Challenge

Österreichische Meisterschaft beim M3 Montafon MTB Marathon voller Erfolg

Christoph Soukup und Verena Krenslehner Österreichische Meister - 1000de Zuschauer - 630 FahrerInnen - viele spannende Side Events kennzeichneten den großen MTBShowdown im Montafon.

Christoph Soukup mit seinem insgesamt 15. Meistertitel (Foto: Hitec Sports)

Christoph Soukup mit seinem insgesamt 15. Meistertitel (Foto: Hitec Sports)

In den drei Disziplinen M1, M² und M³ waren Teilnehmer aus 16 Nationen am Start. Herausragender Athlet war Christoph Soukup aus Österreich, der den M³ über 120 km und 4.200 Höhenmeter nach 5:31:38,9 Stunden klar für sich entscheiden konnte. „Das war ein beeindruckendes Rennen bei idealen Bedingungen und einer atemberaubenden Naturkulisse. Ich werde in Zukunft hier Urlaub machen um zu trainieren“, so der verdiente Sieger.

Der Rennbericht von Christoph Soukup: „Das Rennen gestaltete der Russische Marathon Europameister von 2011 Alexey Medvedev durch oftmalige Tempoverschärfungen. Ich versuchte immer in Schlagdistanz zu bleiben aber nicht zu viel Kraft zu vergeuden. Im weiteren Rennverlauf waren vier Fahrer an der Spitze, zwei Österreicher, ein Schweizer und ein Russe. Nach dem zweiten langen Anstieg war ich dann mit den zwei ausländischen Fahrern vorne und wusste, dass es für die Staatsmeisterschaf für mich gut aussieht. Ich habe viel Führungsarbeit gemacht und wollte am letzten Berg mit 1200m Aufstieg versuchen das Rennen gesamt zu gewinnen. Im letzten Anstieg bin ich an Position 2 gefahren und hatte Alexey Medvedev bald überholt an dritter Position ist der Schweizer Marathonspezialist Lukas Buchli gefahren. Nachdem ich den Russen überholt habe, der anscheinend am letzten Anstieg für seine vielen Attacken büßen musste, war ich alleine vorne und habe den Vorsprung auf über 3 Minuten ausbauen können. Da es stark zu Regnen begonnen hatte und die letzte Abfahrt sehr gefährlich war, bin ich vorsichtiger gefahren. Dadurch konnte Lukas Buchli auf den letzten Kilometern zu mir aufschließen. Den Sprint nach über 5h30min. konnte ich dann aber für mich entscheiden. Der Marathon Staatsmeistertitel 2012 ist mein insgesamt 15. Meistertitel.“

„Das Wetterglück stand auf unserer Seite“, sind sich die Veranstalter Alexander Stergiotis vom Mountainbikeclub Montafon und Arno Fricke (GF Montafon Tourismus) einig. Die Starts konnten bei trockenem Wetter durchgeführt werden. Früh morgens um 7.30 Uhr erfolgte der Startschuss für den M³. Danach folgten Schlag auf Schlag die Starts des M² und des M1.

Als beste Dame beim Österreich Marathon bewies sich abermals Verena Krenslehner (Wertung M²), die dann direkt im Zielraum ihrem Freund einen Hochzeitsantrag machte.

Über die mittlere Distanz M² errang Frank Demuth aus Deutschland den ersten Platz auf dem Podest. Über die kurze Distanz M1 waren Michael Mayer, Marco Schätzig und Jeffrey Andris unter den besten Drei.

Ergebnisse (jeweils die drei Erstplatzierten)

M³ - Männer (120 km / 4.200 hm)
1. Österreichischer Meister MTB – Christoph Soukup (Jg. 1980 / AUT) – HITEC Team – 5:31:38,9
2. Lukas Buchli (Jg. 1979 / SUI) – RMV Chur – 5:31:39,7
3. Soren Nissen (Jg. 1984 / ITA) – FCI – 5:40:11,7

M² - Männer (65 km / 2.400 hm)
1. Frank Demuth (Jg. 1991 / GER) – RSC AUTO BROSCH Kempten – 2:53:16,8
2. Matthias Baldauf (Jg. 1993 / GER) – RSV Sonthofen – 3:01:57,9
3. Benjamin Kromoser (Jg. 1987 / AUT) – RC Tretlager Amstetten – 3:02:57,5

M² - Frauen (65 km / 2.400 hm)
1. Österreichische Meisterin MTB – Verena Kremslehner (Jg. 1975 / AUT) – RC Reutte – 3:25:54,8
2. Lisa Pleyer (Jg. 1978 / AUT) – flachau ktm – 3:27:28,4
3. Bettina Uhlig (Jg. 1987/ GER) – RVC Reute – 3:30:26,3

M1 - Männer (26 km / 970 hm)
1. Marco Schätzing (Jg. 1984 / GER) – Team Fuji-Bike Rockets – 1:13:44,6
2. Jeffrey Andris (Jg. 1989 / GER) – k.A. – 1:13:44,9
3. Daniel Zugg (Jg. 1993 / AUT) – MTB Club Montafon – 1:14:42,5

M1 - Frauen (26 km / 970 hm)
1. Sofia Wiedenroth (Jg. 1995 / GER) – TSV Niederstaufen – 1:24:50,7
2. Veronika Brüchle (Jg. 1995 / GER) - k.A. – 1:33:21,0
3. Franziska Hagen (Jg. 1993 / AUT) – Union RV Dornbirn – 1:36:01,0

M1 - Junioren (26 km / 970 hm)
1. Michael Mayer (Jg. 1994 / AUT) – Team Inn-Bike ARBÖ – 1:12:15,1
2. David Aberer (Jg. 1995 / AUT) – MTB-Team Hohenems – 1:14:30,0
3. Elias Hagspiel (Jg. 1994 / AUT) – Union RV Dornbirn – 1:15:10,4

Die komplette Ergebnisliste auf www.montafon.at/m3/ranglisten-425-de.html.
Fotos Sportograf BestOf

Artikel vom 31.07.2012

 

  • Photos (21) alle anzeigen ...
  • Photo upload | More photos

  • Videos (6)
  • Highlights M3 Montafon MTB Marathon
    29.07.2023

    Urs Huber gewinnt M3 zum 4. Mal
    30.07.2022

    Die Highlights des M3 Montafon Mountainbike Marathon 2019
    27.07.2019

    M³ Montafon Mountainbike Marathon- Rückblick vom 28. Juli 2018
    28.07.2018

    Hide elder videos

    Die Highlights des M3 Montafon Mountainbike Marathon 2017
    29.07.2017

    M³ Montafon Mountainbike Marathon 2012 inklusive Österreichischer Meisterschaft
    28.07.2012

  • More videos

 

Press | Sitemap | Imprint | Privacy | Cookie Einstellungen
© 2024 www.radmarathon.at