Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Suche

 

INFO Coronavirus radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

radmarathon.tv Best of Videos

Cyclo Cross Rennen in St. Pölten am 25.10.2015

107 Starter fanden sich bei idealen Voraussetzungen - Temperaturen bis zu 15 Grad Celsius und knapp 200 Zuschauer - zum 5. Bewerb des ÖRV Querfeldeincups im Kaiserwald ein.

Beste Bedingungen für die Querfeldeinfahrer (Bild: Ernst Teubenbacher)

Beste Bedingungen für die Querfeldeinfahrer (Bild: Ernst Teubenbacher)

Auf dem technisch schwierigen Parcours mit Treppenpassagen, der vom RC ARBÖ St. Pölten Hauer ausgesteckt wurde, konnte sich im Eliterennen Karl Heinz Gollinger vor Thomas Mair und Gerald Hauer durchsetzen. Mit diesem Sieg hat Gollinger, der auch das Rennen am Vortag in Bad Ischl gewann, die Führung im Querfeldeincup 2015/16 vor Roland Mörx und Gerald Hauer übernommen. Bei den Damen siegte Nadja Heigl.

Nachstehend der Bericht der Teilnehmer vom RC sunpor St. Pölten:
Gerald Teubenbacher startete wie gewohnt explosiv und bog somit als Erster in die Waldpassage ein. So kämpfte er die erste Hälfte des Rennens auch immer im 4er Verfolgerpaket mit und hatte den Vorjahresgesamtsieger Karl Heinz Gollinger aus Fürstenfeld immer in Sichtweite. Doch leider meinte es Fortuna mit Gerald auch heute nicht besonders gut: Bei der Tragepassage über die Stufen kam ihm ein Stein zwischen in die Pedale und verklemmt sich, dadurch kam er nicht mehr ins Klickpedal rein und die Kraftübertragung war dadurch unterbrochen. Diese Situation brachte ihn aus seinem Rhythmus, so verlor er immer mehr an Terrain auf die Verfolger und klassifizierte sich schlußendlich auf Platz 14.

Clubkollege Thomas Voska zeigte im Kaiserwald ebenfalls sein Können und nutzte den Heimvorteil aus. Er fuhr lange mit Nadja Heigl, Vorjahresgesamtsiegerin und Führende in der Gesamtwertung, auf einer Höhe, ließ diese aber dann nach der Hälfte des Rennens hinter sich, da er heute wirklich gut Beine hatte. Am Ende reichte es zu Rang 31. Auch Geralds und Vossis Vereinskameraden vom RC sunpor St.Pölten traten brav in die Pedale. So zeigte Laurenz Scheiblauer bei seinem ersten Cross Rennen sehr gute Ambitionen und konnte sich nach einer 1/2 stündigen Gewöhnungsphase Platz für Platz nach vorne erkämpfen. Mit Platz 36 hat er Blut geleckt! Ebenfalls immer dabei ist Bernd Teubenbacher, der trotz Trainingsmangel immer für gute Platzierungen gut ist. Und auch Mile Jelic konnte mit einem guten Rennen zufrieden sein.

Alle Ergebnisse im Detail
Fotos von Ernst Teubenbacher
Fotos Kallinger
Video auf YouTube

Die nächsten Cycle Cross Termine

08.11.2015
LRV Wien CycloCross, Wien Brigittenauer Bucht

14.11.2015
MTB- und Querfeldeinrennen, Wels

15.11.2015
Int. Rad-Querfeldein Grand Prix UCI C2, Stadl-Paura

22.11.2015
LRV Wien CycloCross, Wien Brigittenauer Bucht

28.11.2015
Tage des Querfeldeinsports, Ternitz

29.11.2015
GP Sportstadt Ternitz und SPK Neunkirchen UCI C2, Ternitz

20.12.2015
LRV Wien CycloCross, Wien Brigittenauer Bucht

03.01.2016
LRV Wien CycloCross, Wien Brigittenauer Bucht

06.01.2016
3KöniXcrosS, Seedose St. Pölten

09./10.01.2016
Österr. Staatsmeisterschaft Querfeldein, Neusiedl/Pernitz

Infos auf der Website des ÖRV www.radsportverband.at bzw.
auf der Facebook-Page von Cyclocross - Austria www.facebook.com/cyclocross.austria.

Artikel vom 27.10.2015

 

Fotos (7)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

Querfeldeinrennen St. Pölten Elite/Amateur/Master/Junioren/Frauen
25.10.2015

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2021 www.radmarathon.at