Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

UCI MTB Marathon Weltmeisterschaften 15. September 2018

Titelverteidiger Alban Lakata und die restliche Elite rüsten sich für den weltmeisterlichen Kurs, der nach dem Motto „From the lake to the sky“ in Auronzo di Cadore (Provinz Belluno/Veneto) startet und bis in das Herz der Dolomiten zu den Drei Zinnen führt.

MTB Marathon WM in der atemberaubenden Landschaft der Dolomiten (Foto: 3Epic/Nicola Bombassei)

MTB Marathon WM in der atemberaubenden Landschaft der Dolomiten (Foto: 3Epic/Nicola Bombassei)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

world.3epic.it

Verwandte Artikel

17.09.2018

Daniel Geismayr und Christina Kollmann-Forstner holen Silber bei der Marathon WM

Die anspruchsvolle Route – von vielen der Favoriten als schwierigste Marathon WM Strecke der Geschichte bezeichnet - führt am Samstag, 15.9.2018, über 102 km und 4.200 Höhenmeter (Herren) bzw. 89 km und 3.400 Höhenmeter (Damen). Die Strecken sind weitgehend ident mit der „Lavaredo90“-Strecke des am 16.9.2018 ausgetragenen 3Epic Tre Cime di Lavaredo MTB Marathons, allerdings garniert mit ein paar zusätzlichen Anstiegen.

Start und Ziel befinden sich in Auronzo auf 840m Seehöhe, am Lago di Santa Caterina im norditalienischen Cadore gelegen. Startzeit ist 09:00 Uhr (Herren) bzw. 09:45 (Damen). Der Kurs führt am Lago di Misurina vorbei bis auf die Auronzohütte am Fuß der Drei Zinnen (höchster Punkt der Strecke, Seehöhe 2320m). Auf dem Weg dorthin bzw. dem Rückweg richtung Auronzo müssen die Athleten zahlreiche Anstiege, u.a. Monte Agudo, Monte Piana und Col de Varda (Damen 1x, Herren 2x) bewältigen.

world.3epic.it



Die Favoriten
Alban Lakata, Titelverteidiger und dreimaliger MTB-Marathon Weltmeister, hat die selektive Strecke bereits erkundet. Die stärksten Konkurrenten des „Albanator“ kommen einerseits aus Österreich: Staatsmeister Daniel Geismayr, im Vorjahr bereits WM-Dritter, und Uwe Hochenwarter, Vorjahreszweiter des 3Epic. Startlisten liegen zur Zeit noch nicht vor, von der internationalen Konkurrenz sind jedoch hervorzuheben: Tiago Ferreira (POR) - MTB-Marathon Weltmeister 2016 und Vizeweltmeister im Vorjahr, Leonardo Páez (COL), Samuele Porro (ITA) - Vorjahressieger des 3Epic, Juri Ragnoli (ITA), Alexey Medvedev (RUS) – MTB Marathon Europameister 2018, Kristian Hynek (CZE), Periklis Ilias (GRE) MTB-Marathon Weltmeister 2012.

Auch bei den Damen kann das rot-weiß-rote Team mit absoluten Siegesanwärterinnen aufwarten: Christina Kollmann-Forstner - Vorjahressiegerin des 3Epic, hat heuer bereits das „Double“ Sella Ronda Hero und Dolomiti Superbike gewonnen. Stark ebenfalls Sabine Sommer – 3-fache Gewinnerin der Salzkammergut Trophy Langdistanz und Angelika Tazreiter – aktuelle Staatsmeisterin. Die internationale Konkurrenz wird angeführt von Allzeitlegende Gunn-Rita Dahle Flesjå (NOR) – 6-fache MTB-Marathon Weltmeisterin, es ist vermutlich ihre letzte WM-Teilnahme - und der Dänin Annika Langvad – Titelverteidigerin und auch bereits 4x Weltmeisterin im MTB-Marathon.

Video Teaser 3Epic World Championships 2018
www.youtube.com/watch?v=vVe8eZAjX0Y



Alle MTB Marathon WeltmeisterInnen der Geschichte
2003: Thomas Frischknecht (SUI) / Maja Włoszczowska (POL)
2004: Massimo Debertolis (ITA) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2005: Thomas Frischknecht (SUI) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2006: Ralph Näf (SUI) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2007: Christoph Sauser (SUI) / Petra Henzi (SUI)
2008: Roel Paulissen (BEL) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2009: Roel Paulissen (BEL) / Sabine Spitz (GER)
2010: Alban Lakata (AUT) / Esther Süss (SUI)
2011: Christoph Sauser (SUI) / Annika Langvad (DEN)
2012: Periklis Ilias (GRE) / Annika Langvad (DEN)
2013: Christoph Sauser (SUI) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2014: Jaroslav Kulhavý (CZE) / Annika Langvad (DEN)
2015: Alban Lakata (AUT) / Gunn-Rita Dahle (NOR)
2016: Tiago Ferreira (POR) / Jolanda Neff (SUI)
2017: Alban Lakata (AUT) / Annika Langvad (DEN)

3Epic MTB Marathon und 3Epica MTB Vintage am Sonntag
Für alle „Normalos“ bietet sich am 16. September die Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft der Dolomiten auf einer der drei Strecken des 3Epic MTB Marathon zu geniessen:

Lavaredo 90: 89,9 km /3046 Höhenmeter
Misurina 70: 76 km / 1950 Höhenmeter
Cadini 60: 65 km /1590 Höhenmeter

Das 3Epica ist eine Mountainbike Vintage Veranstaltung in Erinnerung an die in der Region vor 100 Jahren stattgefundenen Kämpfe im ersten Weltkrieg, als Soldaten erstmalig auch mit Rädern in den Krieg zogen. Gefahren wird auf der Cadini60 Strecke, die Teilnehmer treten mit Mountainbikes, die vor 2000 gebaut wurden, und im Vintage-Outfit an.

mtb.3epic.it

Artikel vom 30.08.2018

 

Galerie

 

 

Fotos (12)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

2018 UCI Mountain Bike Marathon World Championships
15.09.2018

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at