Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Matthias Leisling siegt bei der Premiere am Achensee

Das MTB Festival am Achensee fand von 27.-28.5.2017 bei besten Wetterbedingungen und vor traumhafter Kulisse statt. 1.100 Mountainbiker und 24 E-Biker sind beim MTB-Marathon, der zur Ritchey Mountainbike Challenge zählt, gestartet. Rennbericht Team Texpa-Simplon.

Start zum MTB-Marathon (Bild: MTB Festival Achensee)

Start zum MTB-Marathon (Bild: MTB Festival Achensee)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.mtb-festival.de

Verwandte Artikel

08.06.2018

MTB-Festival 2018 am Achensee mit neuer Langstrecke

Die etablierte Radsport Veranstaltung wurde nach 13 Jahren am Tegernsee heuer erstmals am Achensee ausgetragen. Auf der Langdistanz konnte Matthias Leisling seinen Titel verteidigen und ist nach 2:57 Stunden als Erster, vor dem Finnen Toni Tähti und dem Österreicher Dominik Salcher, über die Ziellinie gefahren. Bei den Damen konnte sich Carina Kirssi (4:02 Stunden) vor Birgitt Hühnlein und Denise Möderl den Sieg auf der langen Distanz holen. Die C-Strecke mit 61 Kilometern und 1.860 Höhenmetern gewannen der Österreicher Stefan Paternoster (2:20 Stunden) und die Allgäuerin Florentine Striegl (2:53 Stunden). Auf den kurzen Strecken A (30 km, 690 hm) und B (55 km, 1.390 hm) sind Andreas Schrödl (1:08 Stunden) und Oliver Mattheis (2:00 Stunden) bei den Herren sowie Luca Hautz (1:21 Stunden) und Tamara Aigner (2:26 Stunden) bei den Damen auf die ersten Plätze gefahren.
(Text: MTB Festival Achensee)

Rennbericht Team Texpa-Simplon
Bei perfekten Bedingungen starteten Matthias Leisling, Tim Weismantel und Uwe Hardter auf der 77km Strecke am Achensee. Der Kurs mit 2300 hm bot landschaftlich zwar einiges fürs Auge, aber dafür war nur wenig Zeit. Gleich nach dem Start ging es in den ersten Berg und Leisling ergriff die Initiative. Sein Tempo konnte nur ein weiterer Fahrer mitgehen, so dass sie am ersten Gipfel das Spitzen Dou bildeten. Bis zum letzten Anstieg arbeiteten die beiden gut zusammen und ihr Vorsprung betrug bereits einige Minuten. Leisling testete seinen Konkurrenten gleich auf den ersten Höhenmetern und merkte schnell, dass er heute der Stärkere war. Mit konstant hohem Tempo zog er bis zum Gipfel durch und kam nach der Schlussabfahrt mit nochmal knapp 3 Minuten Vorsprung auf Platz zwei als Sieger der Langdistanz ins Ziel.

Hardter hatte zu Beginn etwas Probleme mit dem extrem schnellen Start, konnte sich aber in der Verfolgergruppe platzieren und verpasst mit Rang 4 nur knapp das Podest. Tim Weismantel erging es ähnlich. Nach dem harten Start konnte er sich etwas erholen und in der zweiten Rennhälfte einige Positionen gut machen, so dass es am Ende noch zu Platz 13 reichte.
Katharina Alberti zeigte auf der 66km Runde erneute eine starke Leistung und fuhr auf einen soliden 5. Rang.

Ergebnisse
my4.raceresult.com/65626/?lang=#

Bestof-Gallery Sportograf
www.sportograf.com/de/shop/event/3930-MTB-Festival-am-Achensee---Marathon-2017#jb-embed

Artikel vom 30.05.2017

 

Fotos (1)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at