Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Biketember war wieder Mountainbike-Festival der Superlative

3 Tage mit 4 Rennen in Saalfelden Leogang - Im XCO sicherte sich der Tiroler Karl Markt den Gesamtsieg der Mountainbike Liga Austria - Specialized-SRAM Enduro Series - iXS European Downhill Cup.

Karl Markt setzte sich in einem spannenden Rennen durch (Foto: Artisual)

Karl Markt setzte sich in einem spannenden Rennen durch (Foto: Artisual)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.biketember.com

Verwandte Artikel

18.09.2017

Biketember Festival: emotionaler Abschied von Markus Pekoll, Lokalmatadorin zeigt groß auf

30.08.2017

Biketember Festival Saalfelden Leogang läutet Bike-Herbst ein

01.09.2016

Biketember Festival 16. bis 18. September 2016

29.09.2015

Biketember krönt Saison zahlreicher Rennserien

12.09.2015

Biketember-Festival in Saalfelden Leogang

24.09.2014

Saalfelden Leogang: Biketember-Festival ein voller Erfolg

Bereits traditionell ging der große Showdown des iXS European Downhill Cups – der höchsten Rennserie nach dem Weltcup – im Rahmen des Biketember Festivals in Saalfelden Leogang in Szene und dank des Steirers David Trummer mischte auch ein Österreicher im Kampf um die Gesamtwertung mit. Weniger als eine Sekunde entschied letztlich im sonntäglichen Superfinale über eine Podestplatzierung des Steirers im letzten Rennen der Saison. Doch auch wenn es in Leogang knapp nicht fürs Podium reichte, in der Gesamtwertung konnte Trummer seinen dritten Rang verteidigen: „Natürlich ärgert mich diese eine Sekunde. Ich habe im oberen, sehr matschigen Teil sicher einiges an Zeit liegen lassen, aber es haben alle gekämpft und ich habe mein Saisonziel, den dritten Platz in der Gesamtwertung, erreicht. Damit bin ich zufrieden“, erklärte Trummer. Tages- und Gesamtsieg gingen an den Polen Slawomir Lukasik, der das Feld der Elite Men mit über fünf Sekunden Vorsprung dominierte.

Bei den Damen war die Südtirolerin Veronika Widmann die Frau der Stunde: „Ich habe heuer mit einem achten Platz im Weltcup schon ein super Resultat in Leogang einfahren können, dass ich mir hier und heute auch den Tages- und Gesamtsieg sichern kann, könnte einfach nicht besser sein.“

Einen österreichischen Gesamtsieg gab es in der Jugend-Klasse: Trotz Sturzes im Finallauf sicherte sich die junge Saalbacherin Valentina Höll den Gesamttitel in der „Pro Youth“-Klasse und unterstrich damit einmal mehr ihr herausragendes Talent.

Erstmals österreichische Meisterschaften im Enduro
Das Biketember Festival 2016 war auch für eine Premiere gut: Zum ersten Mal wurden die Österreichischen Meistertitel im Enduro verliehen. Erster Staatsmeister in dieser jungen Disziplin wurde der Grazer Gerd Skant: „Ich bin im letzten Jahr durch das BMX-Fahren zum Enduro gekommen und hatte heuer eine gute Saison, die mit dem heutigen Meistertitel gekrönt worden ist“, so Skant. Die als "Big-5-Challenge" bekannte Runde mit 40 Kilometern (12,6 davon auf gewerteten Stages) und rund 3.500 Höhenmetern absolvierte die Wienerin Birgit Braumann bei den Damen am besten. Sie darf sich jetzt ebenfalls Staatsmeisterin nennen.

Markt sprintete beim Cross Country in Saalfelden zum Gesamtsieg
Beim Cross Country-Europacup in Saalfelden lieferte sich der Tiroler Karl Markt eine wahre Schlammschlacht im Showdown um den Gesamtsieg in der Mountainbike Liga Austria - ein Wimpernschlagfinale gegen Kontrahent Martin Loo (Estland), mit dem glücklicheren Ausgang für den Staatsmeister: „Ich wusste, wenn ich mir den Gesamtsieg in der Mountainbike Liga Austria sichern möchte, muss ich vor Martin bleiben. Aber ich habe im Zielsprint alles aus mir rausholen müssen. Das war ein wirklich ultraschweres Rennen. Ich habe vom ersten bis zum letzten Meter gefightet“, erklärte ein völlig ausgepumpter Markt im Ziel: „Für mich ist der Titel der perfekte Abschluss einer genialen Saison“, so Markt. Selbiges kann auch sein Landsmann Max Foidl behaupten, der sich mit seinem zweiten Saalfelden-Sieg in der U23 ebenfalls den Gesamtsieg seiner Altersklasse in der Mountainbike Liga Austria sicherte.

Während das Rennen bei den Herren denkbar knapp verlief, feierte bei den Elite Damen die starke ukrainische Weltcupfahrerin Yana Belomoina mit einem Vorsprung von über vier Minuten einen souveränen Sieg vor der Tschechin Jitka Skarnitzlova und der Deutschen Lena Putz.

Großer Auftritt für die Allerjüngsten
Auch der Bike-Nachwuchs bekam am Sonntag im Rahmen des Biketember Festivals seinen großen Auftritt. Bei der SCOTT Junior Trophy am Saalfeldener Ritzensee bewiesen 85 Kinder und Jugendliche zwischen drei und 16 Jahren auf dem abwechslungsreichen Rundkurs, dass sie ihren Vorbildern in Sachen Action in nichts nachstehen.

Das Biketember Festival eröffnet die Herbstsaison der Mountainbiker in Saalfelden Leogang und ist zugleich der krönende Abschluss eines Eventsommers, der mit dem „Out of Bounds“- Festival im Juni begonnen hatte, erklärt Marco Pointner, Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik: „Ob Klein oder Groß, Amateur oder Profi, die Vielfalt macht das Biketember Festival so speziell. Mit dem Biketember Festival ist die Herbstsaison eingeläutet. Der Bikepark Leogang ist noch bis Mitte Oktober für die Downhiller geöffnet.“

Alle Ergebnisse
www.biketember.com

Artikel vom 19.09.2016

 

Fotos (9)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum
© 2017 www.radmarathon.at