Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

12/24h SCHINDEREI in Hitzendorf bei Graz

Premiere für das steirische Langstrecken-Radrennen. Schinden für den guten Zweck von Freitag, 9. September 2016 auf Samstag, 10. September. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Das neue Organisationsteam: v.l. Michael Pletz, Alexander Karelly, Michael Kogler, Jürgen Gruber

Das neue Organisationsteam: v.l. Michael Pletz, Alexander Karelly, Michael Kogler, Jürgen Gruber

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.schinderei.at

Verwandte Artikel

16.05.2017

12. carabaca 6/12/24h Radtrophy - Rund um die Kirschenhalle

12.09.2016

12/24h Schinderei 9. – 10. September in Hitzendorf

04.09.2016

Ultracycling-Premiere in Hitzendorf - 24H Cup-Finale

14.09.2015

Beste Stimmung bei der 10. Auflage der 6/12/24h Radtrophy

31.05.2015

10. Drahteisel 6/12/24h Radtrophy Rund um die Kirschenhalle

11.12.2014

Langstreckenrad-Saisonende 2014 mit Spendenübergabe

09.09.2014

6/12/24h Radtrophy im steirischen Hitzendorf bei Graz

05.05.2014

9. Drahteisel Radtrophy - Rund um die Kirschenhalle

Nach 10 Jahren 6/12/24h Radtrophy "Rund um die Kirschenhalle" in Hitzendorf hat ein Team von Race Across America-erprobten Medienprofis die Federführung des erfolgreichen Events unter dem neuen Namen "12/24h SCHINDEREI" übernommen und wartet mit interessanten Bewerben auf. Der etwa 4 km lange Rundkurs ist eine kurze, aber abwechslungsreiche Runde für Hobbysportler oder Rennradprofis, die alleine oder im Team an ihre Grenzen gehen wollen.

Zum ersten Mal findet heuer von 9. auf 10. September 2016 das Langstrecken-Radrennen 12/24h SCHINDEREI in Hitzendorf bei Graz rund um die Kirschenhalle statt. Ab sofort können sich Hobby- oder Profi-Radler über die Webseite www.schinderei.at anmelden. Angeboten werden neben 24h-Teambewerbe etwa die „Königsdisziplin“ 24h-Solo aber auch die Varianten 12h-Solo oder 12h-Team. Ein Highlight für Rennradfahrer wird sicher das 12h-Flex-Rennen. In der beliebten 12 Stunden Wertung können die Teilnehmer starten, wann immer es ihnen danach ist. So können Nachtfahrer bei Nacht fahren, Tagfahrer starten erst um 06:00 Uhr morgens. So oder so – das erste Verfolgungsrennen im Langstrecken-Rennradbereich. Wer lieber gemeinsam statt solo antreten möchte, findet online eine Radlerbörse.

Steirisches Race Across America (RAAM) Medienteam steckt hinter der „12/24h SCHINDEREI”
Veranstaltet wird die 12/24h SCHINDEREI vom Verein Radevents 12/24h Schinderei, hinter dem Jürgen Gruber (groox Filmproduktion), Michi Pletz (vonnebenan – Architektur & Kommunikation), Alexander Karelly (Lupi Spuma Fotografie) und Michael Kogler (Teamchef – Team Strasser) stecken. Sie sind auch privat allesamt Teil der wachsenden Langstrecken-Rennradszene. Und haben in ihren Brotberufen bereits mehr als 35 Langstrecken Rennradrennen begleitet, darunter das Race Across America mit dem österreichischen Teilnehmer Christoph Strasser. Nun wollen sie den Spirit der Szene nach Hause holen und zeigen, dass auch ein kleiner Ort wie Hitzendorf in der Steiermark Zentrum für ein Radevent mit Legenden-Potential werden kann.

Für Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt
Von Bergwertung über diverse Fan-Zonen bei der Kirschenhalle in Hitzendorf – für Teilnehmer & Zuschauer gibt es ein reichhaltiges Angebot. Die Rundrennstrecke bietet auch einen 30 Meter hohen Hügel, der nach einigen Stunden am Radsattel durchaus zum Berg wird und daher zu einer echten „Bergziegenwertung“ umfunktioniert wird.

Schinden für den guten Zweck
Von jedem Starter oder jeder Starterin wandern € 5 in den Spontanhilfefond des Steirischen Roten Kreuzes. Damit wird versucht, 2016 einen neuen Spendenrekord zu erzielen. Im Vorjahr konnten immerhin € 1.340,– gesammelt werden.

Die Highlights: 12h flex, Bergziegenwertung mit Fanzone
Das neue Orga-Team hat 2016 den Rennverlauf von Freitag auf Samstag jeweils 18.00 Uhr festgelegt. Dadurch bleibt der Samstag zum Feiern und der Sonntag zum regenerieren.

Das erste 12h Verfolgungsrennen – 12h flex:
Startet euer 12h-Rennen wann immer es euch danach ist. So können Nachtfahrer bei Nacht fahren, Tagfahrer starten (spätestens) um 06.00 Uhr morgens. Es ist das erste Verfolgungsrennen im Langstrecken-Rennradbereich.

Bergziegenwertung:
Mit Section- und Speed-Messungen werden jede Runde Sektionszeiten angezeigt. Die Teilnehmer können somit jede Runde versuchen die Rekorde zu brechen.

Fanzone im Bergziegenwertungsbereich:
Nicht nur im Start/Ziel Bereich ist für Stimmung gesorgt, denn ein Shuttle Service bringt die Zuseher direkt zum coolsten Punkt der Strecke mit Musik und Ausschank.

Disziplinen der 12/24h SCHINDEREI
24H SOLO
Die Königs- & Königinnendisziplin der 12/24h Schinderei. Für ambitionierte Hobbyradfahrer und Langstreckenprofis die ihre Grenzen kennen oder kennen lernen wollen.

24H TEAM 4
Die Speed-Disziplin die Schmerzen bereiten kann. Für Freunde, Radclubs, Firmen und Radsportbegeisterte, die ihren Teamspirit und das spezielle Erlebnis suchen.

24H TEAM 5-8
Die Speed-Disziplin die Spaß macht. Für 5-8 Personen, Freunde, Radclubs, Trainingspartner, Firmen und Radsportbegeisterte, die ihren Teamspirit und das spezielle Erlebnis suchen.

12H SOLO (12H FLEX)
Der optimale Einstieg- und Speed-Disziplin im Langstreckenradsport. Mit der flexiblen Startzeit erlebst du am Tag oder in der Nacht eine für dich noch nie erreichte Distanz.

12H TEAM 2-4 (12H FLEX)
Die kurze Ausfahrt im Langstreckenradsport mit flexibler Startzeit. Für 2-4 Personen, Freunde, Trainingsparnter, Firmen und Radsportbegeisterte, die ihren Teamspirit und das spezielle Erlebnis suchen.

Infos und Anmeldung: www.schinderei.at, mail@schinderei.at.

Artikel vom 07.06.2016

 

Galerie

 

 

Fotos (28) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

5. Festina 6/12/24h Radtrophy, Hitzendorf
11.09.2010

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum
© 2017 www.radmarathon.at