Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Laura Stigger wird zum zweiten Mal Europameisterin

In Graz/Stattegg wurden von 10. bis 14. August 2015 in spannenden Bewerben zum fünften Mal in Folge die besten Nachwuchs-BikerInnen Europas gekürt. Videos von allen Bewerben online!

Erfolgreiche MTB Jugend EM - Europameisterin U17 Laura Stigger aus Tirol

Erfolgreiche MTB Jugend EM - Europameisterin U17 Laura Stigger aus Tirol

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.bike09.at

Verwandte Artikel

21.08.2017

Erfolgreiche UEC European Youth Mountainbike Championships Graz/Stattegg

06.08.2017

2017 UEC European Youth Mountainbike Championships Graz/Stattegg, 14. – 18. August

23.08.2016

Laura Stigger zum dritten Mal in Folge Europameisterin

27.07.2016

UEC Jugend EM Graz/Stattegg, 15. - 19. August 2016

04.08.2015

UEC MTB Jugend EM Graz/Stattegg 10.-14.08.2015

17.08.2014

Erfolgreiche MTB Jugend EM trotzt dem Schlamm

27.07.2014

UEC MTB Jugend EM Graz/Stattegg 11.-15.08.2014

Während die EM 2014 durch Dauerregen im Gatsch versank, stöhnten die Teilnehmer und Organisatoren heuer aufgrund der sengenden Sonne unter den extremen Temperaturen. Sehr schnelle Rennstrecken und der in Wolken aufsteigende Staub machten die Bedingungen nicht gerade einfach. Der andauernde Sonnenschein und die lauen Abende zauberten auf die Gesichter der Teilnehmer ein anhaltendes Lächeln und die Kids setzten die gute Stimmung in tolle Leistungen bei den Rennen um.

Die Burschen und Mädchen hatten in den Klassen U15 und U17 ein dichtes Programm zu absolvieren. Team Zeitfahren, Cross Country Team Staffel, Mountainbike Kombination mit Technikbewerb und Cross Country, Cross Country X-Large in Form eines Mini-Marathons und ein klassischer Cross Country Olympic waren an fünf Tagen zu bewältigen. Eine stimmungsvolle Eröffnungsfeier und grandiose Atmosphäre bei den täglichen Siergerehrungen und der abschließenden Europameisterehrung bleiben allen Teilnehmern und Betreuern in positiver Erinnerung. Am letzten Abend brachten die Kids bei der After Race Party dann den Lässerhof zum Erbeben!

Der veranstaltende Bikeclub GIANT Stattegg konnte das Riesenprogramm pünktlich und plangemäß über die Bühne bringen. Einzige Störenfriede waren die heuer in Massen anschwirrenden Wespen.

U15: Stieven Thür schafft Historisches – Tiroler Bair wird Zweiter
Der bescheidene und sympathische Schweizer war nicht zu schlagen. In vier Rennen überquerte er vier Mal die Ziellinie als Erster. Beim abschließenden Cross Country Rennen lieferte er sich bis zu den letzten Metern einen Sprint mit dem Italiener Emanuele Huez, der aber keine Chance gegen den Eidgenossen hatte.

Schon vor dem letzten Rennen war klar, dass die Verfolger von Stieven Thür nur noch um Platz zwei fahren werden. Mario Bair, der junge Ötztaler, hatte das Rennen immer bestens im Blick, fuhr als Vierter ins Ziel und verteidigte seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Das gesamte Österreichische Team jubelte und feierte mit Bair. In den Einzelrennen schaffte er keinen Podestplatz, dank seiner Konstanz und dem dritten Platz in der Staffel beendet der Tiroler das Großereignis nun aber als Vize-Europameister.

Das Rennen in der U15-Klasse der Mädchen wurde sogar zu einer Mathematik-Challenge. Tagessiegerin Ida Johansson aus Schweden konnte nicht mehr in den Kampf um den Gesamtsieg eingreifen, die Zweite Ronja Blöchlinger (SUI) und die Fünfte Mie Saaby (DEN) machten sich Gold & Silber untereinander aus. Beide lagen am Ende punktgleich vorne, weil Saaby im Gegensatz zu Blöchlinger aber einen Tagessieg schaffte, wurde sie zur Europameisterin gekürt. Große Emotionen im Ziel: Blöchlinger haderte mit dem zweiten Platz, Saaby war überglücklich und sehr erleichtert, ihren ersten Platz doch noch gerettet zu haben. Sie wurde während des ganzen Rennens von Sophie Pedersen (DEN) begleitet, die ihre eigenen Siegchancen auf den Tageserfolg aufgab, um ihre Teamkollegin abzuschirmen. Tamara Wiedmann aus dem Ötztal schaffte zum vierten Mal einen Top10 Platz, mit Rang acht fiel sie aber auf Platz fünf in der Gesamtwertung zurück. 3 Punkte fehlten zum Stockerl.

Die Teamwertung gewannen die Swissembikers Uri vor Team Österreich 1 und Team Dänemark 1.

U17: „Ich gebe immer Vollgas“: Tagessieg & Gesamtsieg für Laura Stigger
Eigentlich hätte sie im abschließenden Cross Country Rennen gar nicht so schnell fahren müssen, Platz sieben hätte völlig ausgereicht, um Europameisterin zu werden. Zu taktieren war für die zierliche Tirolerin aber kein Thema, ganz im Gegenteil. Im Ziel sagte Laura Stigger: „Ich gebe immer Vollgas“. Nachdem sie anfangs noch im Windschatten der anderen Bikerinnen fuhr, konnte ihr in der zweiten Runde niemand mehr folgen. Gebührend fuhr sie mit österreichischer Flagge in der Hand als Erste über die Ziellinie. Ein Gefühl, dass sie aus dem letzten Jahr kennt, als sie in der U15-Kategorie auch den Gesamtsieg schaffte. Nun hat sie dieses Kunststück gegen ältere Konkurrentinnen in der U17-Klasse wiederholt.

Teamkollegin Lisa Pasteiner hielt den Abstand noch in Grenzen und wurde Zweite. Drei zweite Plätze reichen für sie aber nicht, um auf das Podest in der Gesamtwertung zu klettern. Lisa Pasteiner ließ im Teambewerb zu viele Punkte liegen.

Bei den Burschen siegte der Schweizer Alexandre Balmer vor Alexander Andersen aus Dänemark und Edoardo Xillo aus Italien.

Die Teamwertung ging an Dänemark 1 vor Italien 1 und Team Schweiz 2.

Videos
Videos zu allen Bewerben, Siegerehrungen, Eröffnungsfeier und After-Race-Party auf www.youtube.com/playlist?list=PLMqbKt5pUUKFvLUlvZMohX-W3wS9vNauT.

Ergebnisse und Fotos
Alle Ergebnisse auf www.bike09.at/results-pid538.
Fotos auf www.bike09.at/tag_5-pid712 (Tag1 - Tag5).
Teilnehmerfotoservice auf event.fairplayfoto.net/155.

Jugend EM 2015 Medaillenbilanz
5 von 12 Medaillen gingen in die Schweiz, die ihren Status als Nummer 1 im Mountainbike Sport wiederum auch bei der UEC Jugend EM unter Beweis stellte.

Traditionell sehr stark zeigten sich Österreichs Bike-Mädels! Es reichte zwar nur zu einer Mädels-Medaille, die aber für Laura Stigger in der U17 in Gold glänzt. Auch die Plätze 5, 6 und 7 gingen durch Lisa Pasteiner, Corina Druml und Chiara Kopp an Österreich. Besonders Pasteiner lieferte mit drei zweiten Plätzen jeweils hinter Laura Stigger eine sensationelle Leistung ab. Die 4. Medaille bei ihrer 4. Jugend EM blieb ihr nur durch eine Kollision ihres Teamkollegen im Teambewerb, die mindestens 10 Plätze kostete, verwehrt. Silber wäre ihr nicht zu nehmen gewesen.

Bei den U15 Mädels scheiterte Tamara Wiedmann erst im letzten Rennen an ihrem Medaillenvorhaben. Sie wurde hervorragende 5. Cornelia Holland 11.

Ganz stark auch die steirischen U15 Teilnehmerinnen! Anna Hatz vom FC Donald St. Ruprecht als 12. und Anna Lena Wagner vom Veranstalterverein GIANT Stattegg als 20. bestätigten den Aufwärtstrend im steirischen Mountainbikesport.

Mario Bair sicherte sich durch eine konstante Leistung über 5 Renntage in der U15 Silber. Bei den heimischen U17-Jungs wurde Pius Ilg als 22. bester Österreicher.

Insgesamt setzt sich der Trend fort, dass die Österreichischen Mädchen zu den besten Europas zählen, die Jungs aber vor allem in der U17 mit der Spitze nicht mithalten können.

Der Star der EM war der Schweizer Stieven Thür, der mit 4 Siegen in 4 Rennen eine makellose Bilanz herausfuhr.

Artikel vom 19.08.2015

 

Fotos (40) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (9)

XCO U17 m
18.08.2017

XCO U15 f
18.08.2017

Awards European Champions U17
18.08.2017

XCO U15 m
18.08.2017

XCO U17 f
18.08.2017

Awards European Champions U15
18.08.2017

XC X-Large
17.08.2017

MTB combined Technical Competition
16.08.2017

Team Time Trial
14.08.2017

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum
© 2017 www.radmarathon.at