Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Edi Fuchs vor dem Race Around Slovenia

Ein halbes Jahr hat sich der steirische Extremradsportler auf die neue Saison vorbereitet. Mit dem Race Around Slovenia steht nun endlich der erste Wettkampf im Jahr 2014 am Programm.

Das Warten hat ein Ende – Eduard Fuchs startet in die neue Saison

Das Warten hat ein Ende – Eduard Fuchs startet in die neue Saison

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.dos-extreme.si

Verwandte Artikel

01.05.2015

Eduard Fuchs startet beim Red Bull Trans-Siberian Extreme

Um in bestmöglicher Form in Slowenien anzutreten, überließ der gebürtige Bad Radkersburger nichts dem Zufall. Nach Trainingslagern in Spanien (Gran Canaria) und Italien (Cesenatico) und einer intensiven Vorbereitung in der Heimat wird Fuchs mit einer Grundlage von 15.000 Radkilometern von der Startrampe rollen.

Besonderes Augenmerk legte Fuchs in der Vorbereitung auf die optimale Position auf dem Rad. Hierbei hat er die Erfahrungen seiner letztjährigen Teilnahme beim Race Across America genutzt, um einige Adaptierungen vorzunehmen.

Spitzenfeld in Slowenien
Das Race Around Slovenia zählt zum Ultracycling-Weltcup und kann Jahr für Jahr eine Vielzahl an internationalen Spitzenfahrern in unser südliches Nachbarland locken. Bis auf Christoph Strasser – der sich gezielt auf das Race Across America vorbereitet – wird auch heuer beinahe die gesamte Weltspitze am Start stehen. Angeführt wird das Feld vom slowenischen Vorjahressieger Mitja Rok und dem fünftplatzierten des letztjährigen Race Across America – Marko Baloh. Ebenfalls am Start ist Joachim Ladler, der Zweitplatzierte des Vorjahres und Sieger des Race Around Austria.

Obwohl die Trauben hoch hängen, erwartet sich Eduard Fuchs vom Saisonauftakt einiges: „Ich stehe jetzt bereits zum vierten Mal beim RAS am Start. Bisher konnte ich mich immer im Spitzenfeld platzieren und nach der gelungenen Vorbereitung will ich auch diesmal ganz vorne hineinfahren“, so der Grazer.

Facts zum Race Around Slovenia
Rennbeginn am 8. Mai um 18 Uhr,
Start und Ziel in Postojna,
1.205 Kilometer,
13.000 Höhenmeter,
Siegerzeit unter 48 Stunden.

Über die Webseite www.dos-extreme.si kann man mittels GPS-Tracking den Rennfortschritt und den Zwischenstand verfolgen.

Artikel vom 06.05.2014

 

Fotos (29) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (3)

Arrival of solo winner Mitja Rok in Postojna
11.05.2013

Race Around Slovenia 2012 Last kilometers
12.05.2012

Race Around Slovenia 2011 Start
12.05.2011

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at