Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Alban Lakata triumphiert bei MTB Marathon Europameisterschaft

Im deutschen Singen konnte sich der Osttiroler knapp vor Christoph Sauser (SUI) und Titelverteidiger Kristian Hynek (CZE) durchsetzen. Esther Süss (SUI) siegte bei den Damen. U23-Bronze für Irina Krenn.

Alban Lakata zum zweiten Mal MTB Marathon Europameister (Foto: Topeak Ergon Racing Team)

Alban Lakata zum zweiten Mal MTB Marathon Europameister (Foto: Topeak Ergon Racing Team)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.singen-bike-marathon.de

Verwandte Artikel

27.06.2017

Alban Lakata holt sich seinen 3. WM-Titel im MTB Marathon

14.05.2015

Starker 8. Platz bei der MTB Marathon EM von Sabine Sommer

Wechselhafte Wetterbedingungen beim Rothaus Hegau Bike-Marathon in Singen: Ein Mix aus Sonne, Regen, Wind und kalten Temperaturen setzte den über 1.300 gemeldeten Teilnehmern (neuer Teilnehmer-Rekord) auf den diversen Strecken zu.

Das Elitefeld der Herren mußte die EM-Strecke mit einer Länge von 94 km und 2100 Höhenmeter bewältigen. Das Trio Lakata, Sauser und Hynek dominierte ab der zweiten Runde das Rennen von vorne. Nur zwischenzeitlich fiel Sauser nach einem Kettenproblem kurz zurück. Einige Kilometer vor dem Ziel mußte Hynek abreissen lassen.

Dramatik pur im Zieleinlauf
Sauser wusste, daß er auf dem allerletzten Streckenabschnitt einen Vorsprung auf Lakata herausfahren muß, um eine Chance zu haben. Dies tat er auch, und "Sausewind" hatte die Goldmedaille bereits vor Augen. Kaum hundert Meter vor dem Ziel wollte Sauser noch einmal runter schalten, da verklemmte sich seine Kette und der Schweizer konnte nicht mehr weiter treten.

Alban Lakata war nur wenige Meter hinter ihm und plötzlich lag der EM-Titel vor ihm auf der Straße. „Ich hatte mich schon auf den Tigersprung im Sprint vorbereitet, als bei Christoph plötzlich die Kette klemmte”, so der frischgebackene Europameister. „Ich habe zwar mit einer Medaille geliebäugelt, dass es mein zweiter EM-Titel wird, damit hab ich auf solch einer welligen Strecke mit dieser Konkurrenz nicht gerechnet”.

Für Christoph Sauser war es wie in einem schlechten Traum: „Ich kann es gar nicht glauben“, sagte der Schweizer und schüttelte den Kopf. „Ich bin hierher gekommen, um zu gewinnen. Ich hatte eine Lücke und wollte nur noch mal herunter schalten.“

Hinter Tim Böhme (GER) holte sich der Niederösterreicher Christoph Soukup einen tollen 5. Platz, noch vor Urs Huber (SUI), Weltmeister Periklis Ilias (GRE) und Mirko Celestino (ITA). Damit ist Soukup fix für die Heim WM in Kirchberg qualifiziert.

Süss triumphiert Damenrennen
Die Damenelite hatte 75 km mit 1550 Höhenmetern zu bewältigen. Das erklärte Favoritentrio Esther Süss, Sally Bigham (GBR) und Sabine Spitz (GER) setzte sich bereits am zweiten Berg vom Rest des Feldes ab. Als dann Spitz auch noch abreißen lassen musste, wurde die Europameisterschaft zum Duell zwischen Süss und der mit einem hartnäckigen Erkältungsvirus kämpfenden Bigham. Schließlich setzte sich Süss mit einer Minute Vorsprung vor Bigham durch, Spitz holte sich den dritten Rang.

Irina Krenn holt Bronze in der U23
Großartiger Erfolg für die 22-jährige Nachwuchs-Bikerin vom Team Löffler-Mauna Loa-DT Swiss. Sie holt sich in der U-23 Wertung sensationell die Bronzemedaille.

Dabei hatte Irina auf der Distanz über knapp 75km vor allem mit den extremen Bedingungen schwer zu kämpfen. Die knackigen und harten Anstiege verlangten der gesamten europäischen Elite des Mountainbike-Sport alles ab.
„Es war heute wirklich ein schwieriges Rennen. Sehr viel Matsch, dazu richtig schmierige Abfahrten und dann wieder extra scharfe Anstiege. Es war von Beginn an ein richtiger Kampf. Ich hätte eigentlich nie mit einem Podestplatz gerechnet. Jetzt bin ich einfach nur überwältigt und richtig happy“, zeigte sich die aufstrebende Ausdauer-Lady aus Bad Goisern nach der Zielankunft hoch zufrieden.

Nach diversen Spitzenplätzen und Rennsiegen auf nationaler Ebene ist für Irina Krenn diese Bronzemedaille sicherlich der absolute Höhepunkt in einer noch jungen Karriere. Europameisterin wurde Jasmin Kansikas aus Finnland, die Silbermedaille holte sich die Deutsche Regina Genser.

Ergebnisse
Elite Herren:
1. LAKATA, Alban, Topeak Ergon Racing Team, 3:37:48
2. SAUSER, Christoph, Specialized Factory Racing, 3:38:06
3. HYNEK, Kristian, CZECH REPUBLIC NATIONAL TEAM, 3:38:41
...
5. SOUKUP Christoph, HITEC Team, 3:44:00
19. PERNSTEINER Hermann, Team Rad.Sport.Szene Ausseerland, 3:51:56

Elite Damen
1. SÜSS Esther, RC Gränichen/ Wheeler iXS Pro Team, 3:23:00
2. BIGHAM Sally, Topeak Ergon Racing Team, 3:24:06
3. SPITZ Sabine, Sabine-Spitz Haibike Pro, 3:30:52
...
11. PLEYER Lisa, Cancer Rehab. St. Veit, 3:44:12
13. SOMMER Sabine, www.sportlehner.at ARBÖ Freistadt, 3:48:37

Alle Ergebnisse auf my1.raceresult.com
BestOf Sportograf
Eventfotos Sportogtaf

Quellen:
Topeak Ergon Racing Team www.topeak-ergon-racing.com,
Rothaus Hegau Bike-Marathon www.singen-bike-marathon.de,
Team Löffler-Mauna Loa-DT Swiss,
Team TEXPA-SIMPLON

Artikel vom 14.05.2013

 

Fotos (11)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

2017 UCI Mountainbike Marathon World Championships, Singen
25.06.2017

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at