Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Erfolgreiches 24 Stunden Rennen München

Am vergangenen Wochenende gab es die 6. Auflage des corratec 24 Stunden Rennens im Olympiapark München mit über 2.000 Teilnehmer aus zehn verschiedenen Nationen.

Eines von Europas grössten 24-Stunden Mountainbike-Rennen (Foto: Sog Events)

Eines von Europas grössten 24-Stunden Mountainbike-Rennen (Foto: Sog Events)

Link

www.sog-events.de

Verwandte Artikel

Erstmals konnte bei einem 24 Stunden Rennen bei den Einzelfahrern kein Sieger ermittelt werden. 24 Stunden kämpften Michael Kalivoda (aktueller Weltmeister) und der kurzfristig nach gemeldete Österreicher Thomas Hödlmoser Rad an Rad, um am Ende gemeinsam die Ziellinie zu überqueren.
Das Schiedsgericht beschloss daraufhin, dass beide nach 58 Runden gemeinsam als Sieger ausgerufen werden. Platz 3 belegte der Italiener Claudio Pellegrini mit 2 Runden Rückstand. Der Formaufbau von Kalivoda hinsichtlich der Weltmeisterschaft Ende Juli in Ruhpolding scheint zu passen. Nach seinem Sieg bei den 12 Stunden in Weilheim zeigte er beim corratec 24 Stunden Rennen in München, dass mit ihm in Ruhpolding wieder zu rechnen ist.

Titelverteidigerin Silvia Müller (Funfiluca-M97.de) aus München wiederholte ihren Vorjahressieg. Sie siegte mit 2 Runden Vorsprung vor den Zweit- und Drittplatzierten Lorenza Menapace aus Italien und Gabi Itterheim vom Team Fun1.

Die Sieger im Einzel Herren und Damen erhielten jeweils ein neues corratec Mountainbike Fahrrad.

Es wurde aber nicht nur um Sieg und Platzierung gefahren, sondern auch zugunsten behinderter Kinder. Die CHARITY-Teams um Wigald Boning, Uschi Disl, Franz Maget und die Ski-Springer Hans-Peter Pohl, Christof Duffner, Hansjörg Jäkle, Alexander Herr und Roland Audenrieth strampelten Runde für Runde um möglichst viel Geld für die Behinderte einzufahren. Aber auch Teams wie die Montagsradler aus Fürstenfeldbruck und mfRace Teams aus München beteiligten sich bei der CHARITY-Aktion. Insgesamt kamen um die 15.000 Euro zusammen. Selbst Titelsponsor Konrad Irlbacher ließ es sich nicht nehmen und spendete für die Tombola-Aktion ein nagelneues corratec Mountainbike. In die Charity-Aktion floss auch ein von der BMW AG gestiftetes neues BMW Cruiser Bike. Doch bevor es unter den Zuschauern versteigert wurde, signierten es die Promi-Fahrer.

Die Skispringer zollten dem Veranstalter Sog Events ihren Respekt und sind sich jetzt schon sicher, dass sie nächstes Jahr noch mehr Kilometer erradeln werden.

Selbst der bayerische Ministerpräsident Günter Beckstein gratulierte vor Ort der Veranstalterin Michaela Betzmann zu dieser hervorragenden Organisation. Kultusminister Schneider zeigte sich beeindruckt von der hohen Teilnehmerzahl.

Beim Zieleinlauf am Sonntag säumten Tausende von Zuschauern - wie auch das gesamte Wochenende – die Plätze. Der Besucheransturm war dermaßen groß, dass die Teilnehmer massive Probleme hatten, überhaupt ins Ziel einfahren zu können, so Michaela Betzmann. Betzmann weiter: „Das erste Mal seit es dieses Event gibt, sind wir gezwungen, die Anmeldeportale für 2009 noch diese Woche zu öffnen, da die Nachfrage und die Hoffnung auf einen der begehrten Startplätze enorm ist“. Die italienische Presse spricht von „weltbestem Event“ und „hervorragender Organisation“. Roland Betzmann: „Wir sind auf dem richtigen Weg“.

Ergebnisse

Einzelfahrer männlich:
1. Thomas Hödlmoser Rad-Angerer.at (58 Runden)
1. Michael Kalivoda Ghost/eatandwin.de (58 Runden)
3. Claudio Pellegrini GS Cicli Bonadei (56 Runden)

Einzelfahrer weiblich:
1. Silvia Müller Funfiluca-M97.de (40 Runden)
2. Lorenza Menapace Carpentari Cicli (38 Runden)
3. Gabi Itterheim Fun1 (38 Runden)

Einzelfahrer Master:
Rudolf Springer ktm-mountainbiker.at (50 Runden)
Dieter Deppe Team Fabry SCOTT (47 Runden)
Ben Mattheus Lavita / BMC – Belgium (46 Runden)

Zweierteam männlich:
1. Arndt Meschke / Stefan Gorscak sg-malermeister (65 Runden)

Zweierteam weiblich:
1. Marion Lüdke / Tanja Mattern Team Edelweiß (43 Runden)

Zweierteam mixed:
1.Sandra Sumerauer / Markus Pielenz Adidas Medsport Checker pig (60 Runden)

Viererteam männlich:
1. Daniel Eiermann/Sebastian Lutz/Mirko Volk/Ralph Berner Team Votec (69 Runden)

Viererteam weiblich:
1. Martina Flury/Barbara Hochmutz/Daniela Sommer/Carmen Buhler BIKE-Mädels-Team (55 Runden)

Viererteam mixed:
1. Lena Pickelmann/Rainer Trainer/Martin Kotschenreuther/Thomas Wickles RADioAKTIV Racing I (66 Runden)

Viererteam Master:
1. Silvester Weinmeyer/Jürgen Dornbusch/Alexander Bochtler/Norbert Schimpfle Masterracers (66 Runden)

Achterteam:
1. Rico Lasseck/Tony Becher/Michael Schrankin/Thomas Ebert/Maik Hertwig/Jens Scholze/Sven Gerber/Mike Seidel www.team-waldpark-vogtland.de (68 Runden)

Achterteam mixed:
Benjamin Sedlmair/Nicole Dittmer/Stefanie Neureuther/Verena König/Oliver Deubig/Georg Ruprecht/HerbertRuprecht/Martin Ruprecht Ruprecht Buaba & Friends (59 Runden)

Achterteam Firmen:
Mirko Stockbauer/Martin Wießmeier/Christoph Gambel/Paul Wolf/Andreas Aschenbrenner/Christian Munzert/Martin Maihöfer/Lukas Storath Racing Bulls (64 Runden)

Artikel vom 04.07.2008

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at